Login

2018_Theater_Januar.JPG

Das Nimmerland-Theater war am Donnerstag, 25.01.2018 um 10 Uhr bereits zum 10. Mal in der Faulbacher Turnhalle zu Gast. Dieses Mal gastierte das Ensemble aus Konstanz mit dem Stück „Hexe Huckla“, einem zweisprachigen Kinder-Musical für alle Grundschulkinder.

In diesem will die Hexe Englisch lernen, da sie bald nach England reist, um an einem internationalen Hexenwettbewerb teilzunehmen.  Hierbei möchte sie endlich zum 1. Mal gewinnen. Dafür hat sie ihre neueste Erfindung im Gepäck, ihre brandneue „Zaubermaschine“, mit der sie Lampen anzünden, Seifenblasen erzeugen und mit Tieren sprechen kann. Dazu verfügt die Wundermaschine über ein Sprachrad mit 256 Sprachen, sowie einen eingebauten Fernseher. In der Maschine lebt außerdem ihre zunächst nur Englisch sprechende Hausmaus, die sich nur mit Käse („cheese“) bezahlen lassen will. Da Huckla aber Käse nicht leiden kann und nur ein Wiener Würstchen hat, streikt die Maus und verschließt die Maschine.

Jetzt sucht Huckla aber zunächst aus ihren Kleidern in allen Farben („colours“) das perfekte Outfit für den Wettbewerb aus. Über den Internetanschluss ihrer Zaubermaschine befragt sie schließlich ihre Freundin Witchy in England, welches Kostüm sie favorisiert. Dabei unternehmen die beiden einen sprachlichen Ausflug in die Welt der Tiere („animals“) und stellen fest, dass jedes Tier sein eigenes Wesen hat („every animal has its own way!“).  Bei diesem Gespräch erfährt sie auch ganz nebenbei, dass der Hexenwettbewerb bereits „tomorrow“ und nicht, wie von ihr angenommen, „next week“ stattfindet.

Schnell will sie ihre Maschine startklar machen und greift dabei auf die digitale Bedienungsanleitung zurück, die ebenfalls nur auf  Englisch ist. Doch das scheitert, weshalb sie versucht, sie mit eigener Kraft zu reparieren („Do it yourself“). Aber alles klappt nicht, sie verletzt sich sogar dabei und muss am Ende doch wieder versuchen, ihre Hausmaus umzustimmen, damit diese ihr hilft („We are a team!“). Die Maus verlangt dafür jedoch weiterhin Käse und nun auch noch zusätzlich, dass Huckla vom Käse probiert („You should try!“). Huckla lässt sich schließlich überreden, den Käse in Form des Käsekuchens zu testen, und die Maus hilft, die Maschine einsatzbereit zu machen.

Dabei stellt sich heraus, dass die Maus viele Sprachen beherrscht, weil sie überall auf der Welt Verwandte hat. Das wiederum bedeutet jedoch, dass Hucklas Maschine und das eingebaute Sprachrad gar nicht funktionieren… Am Schluss reist Huckla dann doch nur mit ihrer Maus zum Wettbewerb nach England.

Mit dem „Klatschometer“ misst sie vorher noch schnell den Applaus der Kinder, der ohrenbetäubend ausfällt, da die Kinder vom Musical begeistert waren.

jackpotcity
Depression bei Kindern und Jugendlichen - Unterstützung

Depression bei Kindern und Jugendlichen Beratungs- und Hilfsangebote im Schulamtsbezirk Miltenberg Hier finden Sie Hilfe und Unt [ ... ]

lesen
3. Landkreissiegerin bei Unterfränkischen Mathemeisterschaften

 Nachdem sich die Altenbücher Schülerin Marie Ulrich in der 1. Runde Mitte Oktober souverän im Faulbacher Schulhaus durchs [ ... ]

lesen

Verbandsschule-Faulbach_Logo_Gebaude.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.